Markdown und BibTeX

Nachdem es zuletzt um Markdown und Mermaid ging, möchte ich in diesem Artikel noch eine Kleinigkeit ergänzen. Pandoc und Markdown spielen nämlich auch sehr gut mit BibTeX zusammen. Wer sich jetzt fragt, was BibTeX ist, den möchte ich gern auf diesen Wikipedia-Artikel verweisen.

Was wir jetzt brauchen ist

  • Pandoc,
  • eine Datei die den Zitationsstandard beschreibt,
  • die BibTeX-Datei und
  • das Markdown-Dokument.

Pandoc erstellt die PDF-Datei und fügt an dessen Ende die Literaturangaben ein. Der Formatierungsstil dieser Literaturangaben und der Verweisstil wird durch den Zitationsstandard (z. B. Harvard Referencing Style oder American Psychological Association (APA)) beschrieben. Pandoc benötigt eine CSL-Datei (Citation Style Language) die für den entsprechenden Zitationsstandard die nötige Formatierung festlegt. Auf der Seite https://citationstyles.org/ befindet sich ein Link zu einem Github-Repository, auf welchem über 8500 CLS-Dateien downloadbar sind. Für unser Beispiel habe ich die Datei apa.csl heruntergeladen.

Üblicherweise verwendet man ein Literaturverwaltungsprogramm wie z. B. Zotero. Diese Programme unterstützen meist den Export und Import von BibTeX-Dateien. Diese exportierte BibTeX-Datei enthält in der Praxis mehr Literatur als die Autorin bzw. der Autor in dem jeweiligen Dokument zitieren möchte. Das stellt kein Problem dar, weil LaTeX wie auch Pandoc nur die zitierte Literatur an das Ende des PDF-Dokuments anfügt.

Die Syntax in Markdown zum Zitieren von Literatur aus einer BibTeX Datei verwendet den BibTeX-Zitierschlüssel. Das folgende einfache Beispiel verdeutlicht das Vorgehen.

BibTeX-Datei:

@book{mailund2019introducing,
  title={Introducing Markdown and Pandoc: using markup language and document converter},
  author={Mailund, Thomas},
  year={2019},
  publisher={Apress}
}

@inproceedings{voegler2014markdown,
  title={Markdown--A simple syntax for transcription of accessible study materials},
  author={Voegler, Jens and Bornschein, Jens and Weber, Gerhard},
  booktitle={International Conference on Computers for Handicapped Persons},
  pages={545--548},
  year={2014},
  organization={Springer}
}

Markdown-Datei:

> # 1. Einführung
> 
> Das ist ein Beispieltext, 
> welcher keinen Sinn 
> ergibt [@mailund2019introducing]. 
> Aber vielleicht sind die zitierten 
> Quellen ganz 
> interessant [@voegler2014markdown].
> 
> Vielleicht aber auch nicht.
> 
> # Literatur

Pandoc-Kommando:

pandoc --citeproc \
       --bibliography ./bibliography.bib \
       --variable papersize=a4paper \
       --variable lang=de \
       --csl=apa.csl \
       -s article.md -o article.pdf

Der Titel des Literaturverzeichnisses wird hier in der Markdown-Datei definiert, im obigen Beispiel Literatur. Es existieren Möglichkeiten dies über Pandoc zu lösen. Eine Antwort dazu findet sich auf der Seite tex.stackexchange.com.

Ich hoffe der Artikel hat Neugier auf Markdown, Pandoc und BibTeX geweckt. Aber wie im letzten Artikel schon erwähnt sind AsciiDoc und LaTeX auch einen Blick wert.


Dir hat der Artikel gefallen und/oder Du möchtest diesen Blog unterstützen? Dann hinterlasse doch ein kleines Trinkgeld mit Bitcoin Lightning! Der Autor freut sich darüber. Als Dank kannst Du diesen Artikel als PDF-Datei herunterladen inklusive des obigen Beispiels.

Diese Paywall/Schatztruhe befindet sich aktuell in der Entwicklung. Du bist gern eingeladen diese zu testen, aber ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Schäden bzw. Verluste. Der Quellcode befindet sich auf Github. Dort kannst Du in einem Issue gern Feedback oder Feature-Wünsche hinterlassen.

2500 Satoshis

Diese Menge an Satoshis entspricht derzeit etwa 0.406698 Euro.

Mit Wallet öffnen

Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.